Laden...

Projekt Beschreibung

Axel Hotel – Berlin

Der spanische Investor Axelcorp betreibt aktuell in Barcelona und Buenos Aires Hotels, die speziell den Bedürfnissen der homosexuellen Reisenden dienen. Auf einem lang gestreckten Grundstück in Schöneberg, das an seiner schmalsten Stelle nur 2 m tief ist, war bereits seit Jahren ein Hotel geplant, das nun durch Axelcorp realisiert wird.
Ein Bebauungsplan regelt hier Massierung und Nutzung, so dass eine Veränderung des ursprünglichen Entwurfes (mit Natursteinfassade und Aluminiumfenster) in der inneren und äußeren Gestaltung möglich war. Der spanische Architekt entschied sich für ein schwarzes Gebäude, akzentuiert durch drei zylindrische Bauteile.
Das Gebäude strukturiert sich in ein Untergeschoss, welches dem Service dient, dem Erdgeschoss mit Lobby, Restaurant und Bar sowie 5 Obergeschosse mit Hotelzimmer/-suiten. Im 6. Obergeschoss befindet sich ein Spa-Bereich für die Gäste. Alle Geschosse werden über drei Treppenräume sowie drei Aufzüge erschlossen. Ein Atrium erstreckt sich von der Lobby bis ins 6. Obergeschoss, so dass trotz der Enge des Eingangsbauteils Weite und Großzügigkeit im Gebäudeinneren entsteht. Neben Standardzimmern werden in den Zylindern großzügige Suiten angeboten. Die Ausstattung aller Zimmer ist auf höchstem Niveau, differenzierte Materialangaben und detaillierte Ausführung sind hier von großer Bedeutung.

Projekt Details:  
Auftraggeber: Cusa Properties Berlin/Axelcorp Barcelona
BGF: 4.800 qm
Leistungen: LP 2-5e
Maßnahmen: Keine Angabe
Zeitraum: 2006-2009
Baukosten 7,5 Mio €