Projekt Beschreibung

Das Bauhaus – Forum an der Museumsinsel Berlin

Im Zuge der Neuplanung für die, in unterschiedlichen Epochen erbauten, Charité-Kliniken an der Spree entstand 1930 bis 1932 nach Entwürfen von Walter Wolff die im modernen „International Style“ erbaute Frauenklinik an der Ziegelstraße. Orientiert an der Bauhaus-Architektur gelang ein Gebäude von klarer Einfachheit und Schönheit. Heute sind hier Wohnungen entstanden sowie Flächen, die Galerien und designorientiertem Handel Platz bieten. Zudem wurden repräsentative Büroflächen mit großen Atelierfenstern und einer Dachterrasse realisiert, für die unser Büro die Sanierung, den Umbau und den Mieterausbau eines Teilbereichs des Bauhauses verantwortet. Hier waren die Vorstellungen der Mieter mit dem vorhandenen Bestand und den denkmalpflegerischen Vorgaben in Einklang zu bringen. Raumaufteilungen wurden im Wesentlichen im Bestand belassen und nur geringfügig für die notwendigen Sanitär-, Funktions- und Nutzräume des Mieters angepasst. Der Ausbau der Großraumbüros und Seminarräume erfolgte behutsam lediglich mit abgehangenen Akustikdeckenelementen. Die Planung der Medienversorgung erfolgte gemäß Mustermöblierung und die Brandschutzertüchtigung des zentralen Treppenhauses wurde, mit Erweiterung der Erschließung zur Liegehalle, sowie mit Neuerstellung der notwendigen Fluchtwege, realisiert. Die Liegehalle wurde zu einem Café mit angeschlossener Terrasse umgebaut, deren Freifläche damals bereits großes Aufsehen erregte. Die nach Süden ausgerichteten großen Atelierfenster und die halbrunde, verglaste Fassade gestatten, nun in neuem Glanz, einen spektakulären Blick auf die Museumsinsel und den Fernsehturm.

Fotos: Serviceplan

Projekt Details:
Auftraggeber: Planungsgesellschaft Solid GmbH
BFG: ca. 3.353 qm
Leistungen: Ausbauplanung und Teilsanierung
Zeitraum: 2016-2017
Information: Gesamtsanierung: David Chipperfield Architects Gesellschaft von Architekten mbH

Innenraumkonzept und Möblierung: designfunktion München GmbH