Laden...

Projekt Beschreibung

Polizeiabschnitt Am Kaiserdamm Berlin

Im Jahre 2008 wurde vom Polizeipräsidenten beschlossen, dass die Anzahl der Polizeidienststellen pro Direktion, von bisher sieben, auf nur noch sechs reduziert werden sollen. Im Zusammenhang mit der beschlossenen Schließung des Abschnitts 25 am Kurfürstendamm musste in den verbleibenden Objekten die baulichen Voraussetzungen geschaffen werden, um die Neustrukturierung der Direktion 2 zu ermöglichen.
Die von uns im laufenden Betrieb durchgeführte Umbaumaßnahme umfasste die Gebäude Bismarckstraße 111, Kaiserdamm 1, Charlottenburger Chaussee Haus 6 und Haus 28, Moritzstraße 10 sowie Schmidt-Knobelsdorf-Straße 27. Auf Grundlage der Einpassplanung der Polizei sind in den einzelnen Objekten Teilbereiche umgebaut worden. Im Wesentlichen umfasste dies den Rückbau der Gefangenensammelstellen zu Büro- und Lagerräumen im Erdgeschoss. Auch die Eingangs- und Wachbereiche wurden verändert. Gemäß den Sicherheitsvorschriften der Polizei wurden Türen, Fenster und Festverglasungen mit vordefinierten Sicherheitsmerkmalen eingebaut.

Projekt Details:  
Auftraggeber: BIM GmbH Berliner Immobilienmanagement
BGF: 34.028 m² (gesamte Abschnittsfusion)
Leistungen: LP 2-9
Zeitraum: 2011
Baukosten 2.160.167 € (gesamte Abschnittsfusion)