Deutsches Technikmuseum Berlin

Auftraggeber: SODA - Sondervermögen Immobilien des Landes Berlin vertreten durch BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH

BGF: 3.850 m²

Leistungen: LP 1-9

Maßnahmen: Generalisierung der Gebäudehülle-, Dachflächen und Glasbausteintürme

Zeitraum: 2021 - 2024

Baukosten: 54,1 Mio. €

Bei der Sanierung des Museums für Verkehr und Technik in Berlin wird das Haus die gestiegenen Anforderungen an energetische und ökologische Belange herangeführt. Das Museum für Verkehr und Technik mit 26.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche wurde im Dezember 1983 als Nachfolgeinstitution verschiedener technischer Museen gegründet. 1996 wurde der Grundstein für den Neubau des „Deutschen Technikmuseums Berlin“ gelegt, welches 2001 eröffnet wurde. Seitdem legt das Museum in der Trebbiner Straße den Fokus auf die Verbindung zwischen Mensch und Technik. Die Sanierung der Gebäudehülle-, Dachflächen und Glasbausteintürme bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit neuer Photovoltaikflächen.

Ähnliche Projekte

Perspektive-Strasse-bearbeitet
Perspektive2
Fetschstr_Visualsierung